Gelungener Saisonabschluss für den BC Kassel

Gelungener Saisonabschluss für den BC Kassel

Ohne jeden Punktverlust hat der 1. BC Kassel I die Saison 2017/18 in der Badmintonhessenliga beendet. Über die ganze Spielzeit hinweg erlitt die Mannschaft nicht eine Niederlage, sie musste nicht einmal ein Unentschieden hinnehmen, sondern gewann tatsächlich jedes einzelne Spiel. Mit so einer Bilanz ist es nicht überraschend, dass der BC schon vor den letzten beiden Spieltagen als Meister feststand. Das änderte nichts daran, dass die nordhessische Mannschaft auch diese beiden Begegnungen erst nahm und deutlich gewann. Das Team musste dabei auf ihren Stammherren Nr. 2 Danny Pohl verzichten, der aber guten Ersatz in Maximilian Stöldt fand. Am Samstag reiste der Meister zuerst nach Hungen. Der Tabellenletzte hatte dem BC nichts entgegenzusetzen und die Kasseler gewannen das Spiel deutlich mit 8:0. Am Sonntag ging die letzte Reise des BC in der Hessenliga zur zweiten Mannschaft des TV Hofheim. Der Tabellenfünfte wurde mit 7:1 nur geringfügig weniger deutlich als Hungen geschlagen.

 

Mit diesen beiden Siegen setzte die erste Mannschaft des BC einen passenden Schlusspunkt unter eine Saison, die für den nordhessischen Verein kaum besser verlaufen konnte, denn neben der Hessenliga gewann der BC noch zwei weitere Ligen. Die zweite Mannschaft setzte sich in der Verbandsliga Nord durch und verwies dort die BLZ Mittelhessen und die BSG Lahn-Dill auf die Plätze. Leider wird dieser Triumph aus Kasseler Sicht durch den Rückzug des Traditionsteams KSV Baunatal getrübt. Die Mannschaft, die letztes Jahr noch Hessenliga gespielt hatte, musste aufgrund zahlreicher Ausfälle schon in der Hinrunde zurückziehen und konnte nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen. Immerhin wird die Lücke, die der KSV Baunatal in der Verbandsliga aus Kasseler Sicht gerissen hat, bald wieder von einem Kasseler Team gefüllt werden, da in der Bezirksoberliga Kassel gerade der TSV Vellmar und der BV Kassel die Meisterschaft unter sich ausmachen.  Trotz des Baunataler Rückzugs war die Verbandsliga Nord eine spannende Angelegenheit, die der BC erst in den Spitzenspielen am dritt- und vorletzten Spieltag für sich entscheiden konnte. Einen dritten Meister stellt der BC Kassel in der Bezirksoberliga A, wo die vierte Mannschaft des Vereins bereits zwei Spieltage vor Schluss als Meister feststeht.

 

 

Die Kommentare sind geschloßen.