Nachbericht 3./4. Spieltag OL / HL

Nachbericht 3./4. Spieltag OL / HL

Schwarzes Wochenende für Kasseler Badmintonteams

Mit großen Ambitionen waren die ersten beiden Mannschaften des 1. BC Kassel und die erste Mannschaft des TSV Vellmar in die neue Saison gestartet. Alle drei gingen als Aufsteiger in ihre jeweiligen Ligen und alle drei blicken jetzt auf einen völlig verpatzten Saisonstart zurück.

Auf dem Papier klingt die 1:7 Heimniederlage des 1. BC Kassel 1 gegen die Oberligakonkurrenten des TV Volkmarsen/Bad Arolsen sehr deutlich, aber der Spielverlauf spricht eine andere Sprache. Immer noch ohne Stammherren Simon Kalverkamp lieferte der BC im Derby der einzigen anderen nordhessischen Oberligamannschaft einen großen Kampf. Im ersten Doppel unterlagen Götze/Pohl erst im dritten Satz mit 22:20 nachdem sie auch den zweiten Satz in der Verlängerung mit 24:22 verloren hatten. Auch das Damendoppel Kathrin Tepel, Maria-Victoria Wendt verloren erst im dritten Satz und wieder in der Verlängerung. Insgesamt wurden sieben Sätze in der Verlängerung entschieden, wodurch das am Ende so klare Ergebnis den Spielverlauf komplett verzerrt. Den Ehrenpunkt holte Danny Pohl im ersten Herreneinzel. Natürlich im dritten Satz und natürlich in der Verlängerung. An der am Ende bitteren Niederlage ändern all diese engen Sätze leider nichts.

In der Hessenliga holte die zweite Mannschaft des BC immerhin einen Punkt. Am Samstag spielte der Aufsteiger gegen den TV Wehen 4:4 Unentschieden. Der BC schrammte dabei denkbar knapp am Sieg vorbei. Kapitän Maximilian Stöldt unterlag im ersten Herreneinzel im dritten Satz mit 27:25. Knapper geht es im Badminton kaum noch. Am Sonntag unterlag der BC knapp der SG Dornheim mit 3:5.

Die Kommentare sind geschloßen.