Nachbericht 1./2. Spieltag Oberliga

Nachbericht 1./2. Spieltag Oberliga

1. BC Kassel verpatzt Saisonauftakt

Für die Badmintonspieler der ersten Mannschaft des 1. BC Kassel begann die Oberligasaison mit zwei schweren Auswärtsspielen gegen etablierte Teams. Es waren die ersten Oberligaspiele für das motivierte nordhessische Team, das in der letzten Saison souverän Meister der Hessenliga geworden war. Nachdem die Kasseler in der ganzen Hessenligasaison nicht ein Spiel verloren hatten, setzte es nun gleich zwei Niederlagen zum Auftakt.

Am Samstag unterlagen die Kasseler der Dritten Mannschaft des SV Fun-Ball Dortelweil mit 2:6. Dabei mussten die Nordhessen leider mit Merlin Vesterling und Simon Kalverkamp auf zwei wichtige Stammkräfte, die im letzten Jahr fast alle ihre Spiele gewonnen hatten verzichten. Der BC versuchte diese Lücke mit den beiden Spielern Maximilian Stöldt und Sebastian Heitkamp aus der zweiten Mannschaft zu kompensieren. Leider ging dieses Konzept nicht auf. Zwar gelang es Danny Pohl und Marc Götze ihre beiden Einzel zu gewinnen, aber alle anderen Spiele gingen an die Südhessen aus Dortelweil. Gerade Stöldt verkaufte sich aber teuer und musste sein Einzel erst in der Verlängerung des dritten Satzes abgeben. Mit derselben Besetzung trat der BC am Sonntag bei Tabellenführer TuS Schwanheim an. Dieses Spiel wurde mit 1:7 verloren. Den Ehrenpunkt sicherten Maria Victoria Wendt und Selma Hirdes im Damendoppel. Trotz dieser beiden Niederlagen sehen die BCler optimistisch dem Rest der Saison entgegen. In zwei Wochen stehen endlich die ersten Heimspiele an, darunter das Nordhessenderby gegen die Mannschaft des TV Volkmarsen/Bad Arolsen, die wie der BC die ersten beiden Spiele verlor.

Die Kommentare sind geschlossen.