Nachbericht 4/5 Spieltag OL

Nachbericht 4/5 Spieltag OL

Super Wochenende für den 1. BC Kassel

Nach der bitteren Niederlage letztes Wochenende gegen Volkmarsen/Bad Arolsen ist der 1. BC Kassel an diesem Wochenende endlich in der Badmintonoberliga angekommen und das gleich mit zwei Siegen hintereinander.

Am Samstag schlugen die Kasseler den BLZ Mittelhessen 1 mit 5:3. Der BC mischte dabei die Herrendoppel durcheinander. Marc Götze und Danny Pohl, die sonst immer das erste Herreneinzel spielen, teilten sich auf. Pohl spielte mit Merlin Vesterlin das erste Doppel, Götze ging an der Seite von Ersatzmann Maximilian Stöldt ins zweite Doppel. Die Taktik ging auf. Die Kasseler gewannen beide Spiele, wobei sich Pohl und Vesterling erst in der Verlängerung des dritten Satzes durchsetzen. Leider unterlagen Selma Hirdes und Kathrin Tepel im Damendoppel. Da später aber Götze sein Herreneinzel, Hirdes ihr Einzel und Tepel/Vesterling das Mixed gewannen, tat die Niederlage im Damendoppel nicht mehr weh und der erste Sieg in der Oberliga war endlich eingefahren.

Am Sonntag kam mit der SG Anspach der auf dem Papier deutlich stärkere Gegner, der am Ende aber mit 7:1 nach Hause geschickt wurde. Der BC profitierte dabei von gleich zwei Aufgaben. Sowohl Selma Hirdes als auch Danny Pohl gewannen ihr Einzel, weil der jeweilige Gegner aufgeben musste, bzw. gar nicht antreten konnte. Vier der anderen sechs Spiele gingen in den dritten Satz, aber während die Kasseler am letzten Wochenende noch viele Spiele im entscheidenden Durchgang abgeben mussten, gewannen sie diesmal jeden einzelnen davon. Nur das erneut durchmischte erste Herrendoppel, das diesmal von Stöldt/Vesterling gespielt wurde, konnte der BC nicht gewinnen.

Durch diese beiden Siege verlässt der BC zum ersten Mal die Abstiegsränge und ist dem Ziel Klassenerhalt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison einen großen Schritt näher gekommen.

Die Kommentare sind geschloßen.