Nachbericht Spieltag 17/18 HL

Nachbericht Spieltag 17/18 HL

Der 1. BC Kassel 2 hat es in der Badmintonhessenliga versäumt, den Klassenerhalt klar zu machen. Tatsächlich wissen die Kassler zu diesem Zeitpunkt noch nicht, ob sie absteigen werden oder nicht. Dies ist von Ergebnissen in anderen Ligen abhängig. Diese Spannung verdankt die nordhessische Mannschaft einem Wochenende, das komplett anders verlief als erwartet. Am Samstag reiste Kassel zum Tabellenschlusslicht Schwanheim. Hier wollte das Team unbedingt gewinnen, aber es kam völlig anders. Der BC unterlag deutlich mit 1:7, lediglich Kapitän Maximilian Stöldt und Selma Hirdes konnten ihr Mixed gewinnen und damit für den Ehrenpunkt sorgen.

Nach dieser deutlichen Niederlage stand die Mannschaft am Sonntag beim Tabellendritten Maintal vor einer auf dem Papier deutlich schwereren Aufgabe. Aber passend zum seltsamen Verlauf des Wochenendes wurde dieses Spiel mit 5:3 gewonnen. Dabei zeigten die Kasseler vor allem ihre Einzelstärke. Drei der vier Einzel gingen nach Nordhessen. Selma Hirdes, Maximilian Stöldt und Henning Heyn gewannen ihre Spiele in zwei Sätzen. Für die anderen beiden Punkte sorgten Stöldt und Heyn im zweiten Herrendoppel, sowie Hirdes und Melissa Neurath im Damendoppel. Ob dieser Sieg am Ende ausreicht, um die Liga zu halten, ist zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht entschieden, da dies von Ergebnissen in anderen Ligen abhängt, aber die Kasseler üben sich im Optimismus.

Die Kommentare sind geschloßen.