Nachbericht Spieltag 2/3 OL HL VL

Nachbericht Spieltag 2/3 OL HL VL

Bittere Niederlagen für Kasseler Badmintonspieler

Mit zwei Niederlagen hat die erste Mannschaft des BC Kassel den Saisonauftakt in der Oberliga Mitte wie schon letzte Saison gründlich verpatzt. Dabei hätte die knappe 3:5 Heimniederlage gegen den BLZ Mittelhessen am Samstag nicht ärgerlicher sein können. Im ersten Herrendoppel unterlagen Pohl/Kalverkamp erst in der Verlängerung des dritten Satzes denkbar knapp mit 24:26. Kalverkamp verlor dann auch noch sein Einzel nach klar gewonnenem zweiten Satz eng im dritten Durchgang. Ebenfalls in drei Sätzen verlor Stöldt das dritte Herreneinzel. Für die Punkte sorgten Wendt im Dameneinzel, Wendt und Stöldt im Mixed, sowie Pohl im ersten Herreneinzel. Auch das Spiel am Sonntag gegen Anspach wurde mit 3:5 verloren. Diesmal gewannen die BCler die Dreisatzspiele, aber zum Punktgewinn reichte das leider nicht. Die Punkte holten diesmal Kalverkamp und Götze in den Einzeln zwei und drei, sowie Lea Schmidt im Dameneinzel.

In der Hessenliga verlief das Heimwochenende besser für die Kasseler. In dieser und allen Ligen darunter tritt der BC zusammen mit dem TSV Vellmar in einer Spielgemeinschaft an. Am Samstag schlugen die Spieler und Spielerinnen der nordhessischen Vereinsfusion den TV Wehen deutlich mit 7:1. Am Sonntag folgte eine 2:6 Niederlage gegen den Tabellenzweiten Hofheim. Auch in der Verbandsliga Nord lief es nicht gut für die Nordhessen. Die extrem junge Mannschaft verlor gegen den RV FW Hoch-Weisel mit 2:6. Trotz des verpatzten Saisonauftakts gibt es aber keinen Grund zur Panik. Tatsächlich begann die letzte Saison sehr ähnlich und am Ende hielten nicht nur alle Mannschaften die Klasse, die Erste Mannschaft hatte sich sogar bis kurz vor Saisonende theoretische Auftstiegschancen erspielt.

Die Kommentare sind geschloßen.