Nachbericht Spieltag 4/5 OL HL VL

Nachbericht Spieltag 4/5 OL HL VL

Punkte für Kasseler Badmintonteams

Nach einem gründlich misslungenen Saisonauftakt haben die Mannschaften der Spielgemeinschaft BC Kassel/TSV Vellmar endlich Punkte geholt. In der Oberliga Mitte trat der 1. BC Kassel 1 (in dieser Liga gilt die Spielgemeinschaft nicht) erneut ersatzgeschwächt an, konnte aber dennoch den ersten Punktgewinn verbuchen. Beim Auswärtsspiel am Samstag gegen die SG Dornheim musste der BC mit Constanze Wüstefeld auf eine Spielerin aus dem Hobbybereich zurückgreifen, um die Mannschaft voll zu kriegen und dennoch reichte es für ein 4:4 Unentschieden. Die Punkte wurden allesamt von den Herren geholt. Danny Pohl, Marc Götze, Simon Kalverkampf und Rückkehrer Merlin Vesterling gewannen ihre Doppel und zwei Einzel. Den Sieg hatte Pohl in einem knappen Einzel gegen Theisinger auf den Schlägen. Die Nummer 1 des BV verlor aber am Ende in drei umkämpften Sätzen. Am Sonntag gab es für den BC nichts zu holen. Gegen den Tabellendritten Dieburg/Groß-Zimmern gab es eine klare 1:7 Niederlage. Für den Ehrenpunkt sorgte Kalverkamp in seinem Einzel.

Doppelsieg für Hessenligisten, erste Punkte für Verbandsligisten

Einen echten Befreiungsschlag konnte die SG BC Kassel/TSV Vellmar II in der Hessenliga verbuchen. Am Samstag siegte die Mannschaft mit 5:3 gegen die BSG Lahn-Dill. Am Sonntag folgte gleich der zweite Sieg. Diesmal wurde die TSV Raunheim mit 6:2 geschlagen. Mit diesen vier Punkten macht die Mischung der routinierten BC Spieler mit den jungen Vellmarer Talenten einen Sprung in der Tabelle und bringt einigen Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge. Ebenfalls zu ihren ersten Punkten kam die dritte Mannschaft des BC/Vellmar in der Verbandsliga Nord. Nachdem das Team am Samstag noch Hungen mit 3:5  unterlag wurde am Sonntag im Lokalderby Tabellennachbar KSV Baunatal mit 5:3 geschlagen. Trotz dieses Sieges bleibt die SG letzter einen Platz hinter Baunatal.

Die Kommentare sind geschloßen.