Nachbericht Spieltag 8 OL

Nachbericht Spieltag 8 OL

Besser konnte die Rückrunde für den 1. BC Kassel in der Badmintonoberliga Mitte gar nicht starten. Gegen Lokalrivalen und Tabellennachbarn TV Volkmarsen/Bad Arolsen siegten die Kasseler auswärts mit 5:3. Damit gelang den Kasselern zum einen die Revanche für die bittere 7:1 Heimniederlage zum Saisonsauftakt und zum anderen konnte Volkmarsen in der Tabelle auf Distanz gehalten werden.

Die Kasseler mussten auf ihren Stammspieler Merlin Vesterling verzichten. Für den an Nummer 1 des Vereins gesetzten Spieler rückte Hessenligaspieler Maximilian Stöldt in das Team und machte dort einen großartigen Job. Während Danny Pohl und Simon Kalverkamp das erste Herrendoppel in drei Sätzen verloren, siegte Stöldt an der Seite von Altmeister Marc Götze im zweiten Herrendoppel. Zuvor hatten Kathrin Tepel und Maria Victoria Wendt das Damendoppel kampflos durch Aufgabe gewonnen. So stand es nach den ersten drei Doppel 2:1 für den BC. Im Dameneinzel unterlag Selma Hirdes überraschend deutlich in zwei Sätzen. Ebenfalls in zwei Sätzen verlor Danny Pohl das erste Herreneinzel. Dabei konnte Pohl, der im Hinspiel noch den Ehrenpunkt geholt hatte, nie zu seinem Spiel finden. Nun führte auf einmal der Gastgeber und zu diesem Zeitpunkt wäre jeder Kasseler mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, aber es sollte anders kommen.

Nach einem souveränen Start musste Simon Kalverkamp im zweiten Herreneinzel etwas überraschend über drei Sätze gehen. In einem von langen Ballwechseln geprägten Spiel behielt Kalverkamp am Ende die Nerven und holte das 3:3. Nun waren noch das Mixed und das dritte Herreneinzel zu spielen. Während Götze im dritten Einzel als klarer Favorit galt, wartete auf Stöldt und Wendt im Mixed eine sehr schwere Aufgabe, die die beiden mit vollem Einsatz annahmen und großartig meisterten. Gegen Drude/Hügel setzten sich die beiden Kasseler in drei spannenden Sätzen unter dem Jubel der mitgereisten Fans durch und brachten den BC etwas überraschend mit 4:3 in Führung. Wenig später verwandelte Götze seinen Matchball zu einem nie gefährdeten Sieg im dritten Herreneinzel und machte damit den wichtigen 5:3 Sieg des BC klar.

Die Kommentare sind geschloßen.