Nachbericht Spieltag 13/14 OL

Nachbericht Spieltag 13/14 OL

Die Saison war für 1. BC Kassel schon vor dem letzten Wochenende großartig verlaufen, aber es ist den Nordhessen leider nicht gelungen die Rückrunde mit einem passenden Ausrufezeichen abzuschließen. Als Aufsteiger in die Badmintonoberliga Mitte gestartet hatte sich der BC nach verpatztem Auftakt im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt und wollte nun auch gegen die beiden Spitzenteams der Liga punkten, was aber nur teilweise gelang.

Am Samstag empfing der BC den Tabellenführer Dortelweil. Gegen den klaren Favoriten unterlagen die Kasseler denkbar knapp mit 3:5. Der BC musste auf Kapitän Marc Götze verzichten, der durch Maximilian Stöldt ersetzt wurde. Trotz dieser Schwächung lieferte der Aufsteiger dem Spitzenreiter einen engen Kampf mit mehreren Dreisatzspielen, von denen einige Sätze in die Verlängerung gingen. Leider hatten dabei die Südhessen zu oft das Glück auf ihrer Seite. Die Punkte für Kassel holten Danny Pohl im ersten und Simon Kalverkamp im zweiten Herreneinzel. Den dritten Punkt steuerten Merlin Vesterling und Maria Victoria Wendt im Mixed bei.

Am Sonntag kam der Tabellenzweite Schwanheim nach Nordhessen und diesmal reichte es immerhin für ein 4:4 Unentschieden. Neben Kalverkamp im Einzel und Vesterlin/Wendt im Mixed siegten diesmal Selma Hirdes im Dameneinzel und Vesterling an der Seite von Ersatzmann Stöldt im zweiten Herrendoppel. Natürlich kann der Aufsteiger mit dem Punkt gegen den Tabellenzweiten zufrieden sein, aber nach dem guten Saisonverlauf hatten sich die Nordhessen mehr erhofft. Nach den letzten beiden Spielen beendet der BC die Saison auf Platz 5 der Tabelle mit einem klar positiven Punkteverhältnis.

Die Kommentare sind geschloßen.